Welpentagebuch

A-Wurf

Wurfplanung

Rassestandard
Welpentagebuch

1 Jahr sind sie nun alt! Kaum zu glauben aus den drolligen Zwergen sind stattliche Junghunde geworden.
Zum Anlass ihres Geburtstags haben wir ein Geburtstagstreffen organisiert. Ari, Ben, Asia, Caya-Audrey und Adele erlebten eine tollen Nachmittag bei Alva. Die Hunde durften über die eingezäunte Weide flitzen und für die Besitzer gab's Kaffee und Kuchen. Da das Wetter leider nicht so mitmachen wollte, wie wir es uns gewünscht hatten, haben wir den Kaffeeklatsch auf den Heuboden über dem Pferdestall verlegt.



Die Hunde hatten auf der grosszügigen Weide viiiieeeel Platz um sich wieder zu finden und ausgiebig zu toben. Das Spielen hat im Grossen und ganzen super geklappt. Die zwei Rüden Ari und Ben hatten zu Anfang ein bisschen Zeit sich neu einzuschätzen und konnten dann schnell harmonisch mit einander laufen. Asia ist ein wenig schüchtern und hat sich zu Anfang ein wenig von Adele und Ari unterbuttern lassen, aber auch das hat sich nach wenigen Minute entspannt.
Es war so schön unsere Babys wieder mit einander spielen zusehen. Wir sind sehr stolz auf die A-'Zwerge' alles sind wunderschöne junge Doggen geworden. Hier ein paar Bilder von den tolle Nachmittag.




Wir möchten uns bei allen unseren Welpenkäufern bedanken, das sie im ersten Jahr ihres Lebens so gut auf unserer A-Welpis geachtet haben und das ihr uns meist auch die Möglichkeit gebt am leben der A's teil zunehmen.
Vielen Dank Walter und Kathrin, dass Ihr die Location zur Verfügung gestellt habt, Danke an Julia, Flori und Lyn für die Kuchen für Mensch und Hund :-), Danke an Adrian und Doris, dass ihr Kaffee und Getränke mit gebracht habt, Danke an alle die da waren.
einen besonderen Dank geht auch an Dominique aus Genf, sie und Ando konnten leider nicht kommen... haben aber an uns gedacht und ein Packet mit leckern Knochen geschickt! Schade das Abigaile und ihre Besitzer nicht kommen konnten, wir haben aber viele Fotos und Videos von ihnen und Abby bekommen und auch Arco blieb unserem Treffen leider fern.

 

Jetzt ist es so weit, ALLE unsere A-Welpen haben ihr neues Zuhause gefunden und sind umgezogen. Es freut uns besonders, dass viele unserer Welpen in der Nähe geblieben sind und wir einige jede Woche in der Welpenschule treffen.

 
Adele - Alva -Asia

Alle haben sich in Ihren neuen Familien sehr gut eingelebt und wir bekommen viele Fotos!






Unsere kleinen süssen Welpen sind inzwischen schon 10 Wochen alt und für einige ist der Tag des Auszugs bereits gekommen.
Fünf meiner Lieben leben nun schon bei ihren neuen Familien. Ari war der Erste der von zu Hause ausgezogen ist. Er lebt nun bei seiner tollen neuen Familie in Oberrohrdorf im Aargau. Abigaile wohnt nun bei einem jungen Paar in Billens FR. Dann ist unsere Alva zu ihrer neuen Familie nach Wichtrach gezogen. Sie hat das grosse Glück, dass wir dort schon einige Male zu Besuch waren und sie ihr tolles neues Zuhause schon ein wenig kannte. Der nächste Welpe der flügge geworden ist, ist Arco, er ist nach Kallnach zu seiner netten neuen Familie gezogen. Zuletzt wurde Ando abgeholt. Wir freuen uns sehr, dass er ein schönes neues Zuhause in Genf gefunden hat und hoffen, dass er und der Leonberger Djazz gute Kumpels werden und nicht zu viel Unsinn anstellen... Wie wir gehört haben sind sie schon auf dem besten Wege !

Die letzte Woche mit allen neun Welpen war sehr schön, aber auch sehr anstrengend... Wir waren die beiden letzten Samstage in der Welpis Welpenstunde in Schwarzenegg. Das erste Mal waren die Neun teilweise noch recht zurückhaltend, aber doch interessiert an dem Geschehen drumherum und beim nächsten Mal konnten sie schon richtig mitmachen und waren mit viel Freude dabei !





Vielen Dank an Hanni Berger und ihr Team, dass alles so reibugslos geklappt hat und es uns und den Kleine solch einen Spass gemacht hat !

Nun sind nur noch Adele, die sowieso hier bleibt, Audrey, Asia und Adi bei uns zu Hause. Wobei Audrey und Asia auch im Laufe der Woche umziehen werden.


Glamour findest es mit nur vier Welpen gar nicht so schlecht und spielt viel mit den Babys.




 

Es sind inzwischen unglaubliche 3 Wochen vergangen ohne Zeit für das Welpentagebuch aufbringen zu können....

In der Woche vor Weihnachten hat Herrchen den Kleinen "Fressbänke" gebaut. Für einige ist es für die 7. Woche noch etwas hoch. Inzwischen (9. Woche) sollten sie besser einige Zentimeter höher sein.



Da das Wetter sich geändert hat, der Schnee geschmolzen ist und über Weihnachten und Neujahr sogar frühlingshafte Temperaturen herrschten, durften die Welpen immer häufiger draussen sein und haben den Garten voll im Griff.




Am 24.12.2012 hatten wir so schönes, sonniges und warmes Wetter, dass sie den Aussenspielplatz im Vorgarten geniessen konnten.

Ando, Adele, Ari, Arco (früher Arthur), Audrey, Asia, Alva, Abigaile und Adi hatten viel Spass mit Tunnel und co. und sind irgendwann zufrieden in der Sonne eingeschlafen.







Am Abend dann, waren die 9 sehr brav und der Weihnachtsmann hat ihnen sogar Geschenke gebracht - viele Leckerli, Büffelhautknochen und Spielzeug.



... und der Weihnachtsbaum ist auch nur 1x umgerissen worden ;-)
In der Altjahrwoche hatten wir und die Welpen vielen lieben Besuch und sind ein paar Mal mit den Welpen spazieren gegangen. Sie werden immer agiler und laufen schon sehr gut mit - leider gefallen ihnen Kohlfelder besonders gut... das stinkt so schön, vorher und nachher!
Am letzten Tag des Jahres war wieder herrlich sonniges Wetter und die wilden 9 haben den Vorgartenspielplatz unsicher gemacht. Herrchen, Frauchen, das Frauchenmama und Glamour haben die Sonne mit einem ausgiebigen Sonnenbad genossen.





Zum Glück ist die Sylvesterknallerei bei uns nicht sehr stark und so war, als unsere Babys um 0.30h im neuen Jahr ihr letztes Geschäft vor dem Schlafengehen erledigten, nur entfernt geknalle zu hören, was die Kleinen nicht im geringsten störte.

Am 03.01.2013 hatten alle ihren ersten Impftermin in der Tierklinik in Thun Süd.
Die Welpen wurden auch gleich noch gechipt und es wurde Blut für die DNA-Auswertung abgenommen.
Das Team in der Tierklinik hat alles supi vorbereitet und es verlief alles reibungslos.


VIELEN HERZLICHEN DANK DAFÜR!



... Die wilden 9 waren sehr tapfer und am Ende sooooo müde!

Am Nachmittag hatten wir Besuch vom Zuchtwart des SCDD. Die Wurfabnahme ist reibungslos und mit viel Lob ;-) verlaufen.


 

Die wilden Neun sind nun bereits 6 Wochen alt und kräftig gewachsen. Sie wiegen im Durchschnitt etwa 7kg.
Ando, Adele, Ari, Arthur, Audrey, Alva, Asia, Abigail und Adi entdecken inzwischen immer mehr von Ihrer Umwelt. Ihr Aktionsradius wird täglich grösser. Immer häufiger gehen sie mit uns in den Garten oder vors Haus. Leider ist es in den letzten Tagen zeitweise sehr kalt gewesen und die Welpis waren lieber drinnen im Warmen. Hier haben wir Ihnen kleine Spiel- und Kuschelplätze eingerichtet. Sie bringen uns mit ihren Aktionen immer wieder zum Lachen. So haben die Kleinen die Waschmaschine entdeckt und fasziniert zugesehen, wie sich die Trommel drehte und sind dann vor Schreck geflüchtet als der Schleudergang anfing ... Alles was die Kleinen finden schleppen sie durch die Gegend und bringen es zur grossen Matte im Wohnzimmer. So wird stets die Tasche mit dem Spielzeug geplündert, die Kameratasche geht regelmässig auf Reisen und Decken und Handtücher ( egal wie gross und schwer ) werden über den Fussboden gezogen.



Während die blauen und schwarzen Monsterchen das Haus unsicher gemacht haben ist der Winter mit voller Wucht über uns hereingebrochen und hat Haus und Garten in eine glitzernde weisse Winterlandschaft verwandelt.



Da der Schnee nach mehreren Tagen dichtem Schneefalls in Mamishaus ca. Welpenhoch lag, wir unsere Welpen aber unbedigt auch im Garten spielen lassen wollten, haben wir einen Erlebnisweg in den Vorgarten gebaut. Die Welpis fanden Flaschen, Rot-Weisses- Flatterband, wehende, raschelnde Tüten und die Rutsche spannend und haben den Parcours gerne zusammen mit Glamour ausprobiert.
Leider ist unser Schneelabyrinth inzwischen geschmolzen und der Vorgarten hat sich in eine Matschlandschaft verwandelt ...




Am Sonntag sind wir mit unserem kompletten A-Team zum ersten mal Spazieren gegangen! Es hat richtig viel Spass gemacht, sowohl den Kleinen als auch uns. Zum Schluss haben wir mit Alva noch Ihr neues Zuhause besucht und durften uns dort ausruhen und aufwärmen.
Vielen Dank dafür und ein grosses Merci auch an all die helfenden Hände !!!




Unsere Neune sind inzwischen ein recht quirliger Haufen, der uns tägllich mit Neuem überrascht und immer auf Trap hält. Abends sind dann alle erschöpft und schlafen seelig beim abendlichen Kuscheln ein....





Die 4. Woche im Leben unsere A-Welpis war wieder sehr, sehr aufregend! Wegen einer beginnenden Mastistis in zwei Zitzen haben wir das Futter nun inzwischen komplett auf Brei umstellen müssen und Glamour darf ihre  Babys nun nicht mehr säugen. Unsere kluge Maus hat aber dennoch einen Weg gefunden ihre Welpen nach ihreren Mahlzeiten zu säubern, deren stürmischen Liebkosungen zu ertragen und mit ihnen zuspielen :-)



Die Spielzeuge werden immer interessanter. So haben die 9 Onkel Bambams geliebten Plüsch-Ball ( eigentlich für die Welpen gekauft, aber sofort vom Grossen annektiert ...) geklaut, die Kuscheltiere werden durch die Gegend gezogen und geschüttelt und die Seilknochen angenagt.



Am schönsten aber waren die kleinen Ausflüge. Herrchen und Frauchen haben einen Teil ihres Wohnzimmer geopfert und einen keinen Spielplatz geschaffen. so können die Welpen bei uns sein  und wir können dennoch einen "normale" Abend verleben :-)

Die A-Welpis müssen selbstständig vom Wurfzimmer ins Wohnimmer laufen und machen dieses, nach anfänglichen orientierungs Problemen inzwischen recht gut. Glamour findet diese Ausflüge auch supi und nutzt sie um mit ihren Babys ausführlich rum zualbern.


 
In der Nacht auf Donnserstag hat es bei uns geschneit und auch heute (am Sonntag) schneit es Ando, Adele, Ari, Arthur, Audrey, Alva, Asia, Abby und Adi haben gelernt, was Schnee ist. Glamour ist ein Schneehase und hat den Kleinen das kalte, nasse und weisse Zeug, was auf dem Boden liegt und vom Himmel fällt versucht schmackhaft zu machen in dem sie versuchte mit Ihnen zu spielen und mit Ihnen durch die weisse pracht zu rasen... das fanden die Welpen ehr blöd, aber Schnee ist schon ganz lustig :-)










 

Jetzt sind die 9 schon drei Wochen alt. Nachdem ihre Ausflüge fern ab der Wurfkiste zu Anfang nur allein aus der Tatsache bestanden zu Mami zu gelangen, dort zu trinken und an Ort und Stelle einzuschlafen. Fangen sie nun an den Raum wahr zunehmen und die sich für die ersten Spielzeuge zu interresieren! Die Kuscheltiere werden nun ebenso angenagt, wie zu vor die Ohren, Beine und Schwänze der Geschwister. Besonders viel Spass hatten wir an den kleinen Ausflügen nach draussen- auf den eigenen 4 Beinchen. Die Welpen haben dieses Woche gelernt was Gras und Steine sind.



Seit dem Wochenende üben die A- Welpis das Essen und Trinken aus der Schale. Die Ersten Versuche waren eine riesen Sauerrei, doch inzwischen geht es schon recht gut.  


 



 

Unsere A-Welpis haben ihre Namen bekommen. Sie heissen nun: Ando, Adele, Ari, Arthur, Audrey, Alva, Asia, Abigail (Abby) und Adi. Im Laufe der Woche haben sich Augen und Ohren geöffnet. Wenn man ins Zimmer kommt drehen die Neun ihre kleinen Köpfe und schauen einen aufmerksam und erwartungsvoll an. Kniet man sich vor oder in die Wurfkiste bemühen sich alle möglichst schnell zu kommen - es entsteht ein richtiges Gewusel. Die Kleinen versuchen sich inzwischen auch immer mehr im Laufen auf vier Beinen und es klappt meistens schon recht gut. Es ist erstaunlich wie schnell einige von einer Seite der Box zur anderen wackeln können. Zweimal schon durften die Welpen die Grenzen ihre Wurfkistenreiches verlassen und kurz das Zimmer erkunden, auch haben sie kurz mal die Welt vor der Tür erschnüffeln dürfen. Allerdings nur auf dem Arm von Herrchen und Frauchen, denn es war einfach zu kalt für so kleine Würmchen. Mama Glamour kümmert sich liebevoll und die Welpen, nimmt sich aber immer häufiger auch mal eine Auszeit - es ist ihr vergönnt!



Unsere neun A-Welpis hatten am Wochende erstmals Besuch. Es war segr interessant und hat viel Spass gemacht.
Haben auch Sie Lust uns zu Besuchen und Intresse an einem unserer 9 Welpen aus dieser vielversprechenden Verpaarung, scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren! Wir geben gerne Auskunft und freuen uns sehr SIE kennen zu lernen!!!!

Unsere Kleinen sind inzwischen schon 6 Tage alt. Allen geht es gut, sie nehmen zu und wir sind auf dem besten Weg das Etappen- Ziel: doppeltes Geburtsgewicht nach 8- 10 Tagen, zu erreichen! Das wiegen wird immer anstrengender, denn die Welpen passen nicht mehr in die Schüssel, die wir am Anfang verwendet haben, die Auflaufform erweiste sich als eher ungeeignet, weil nicht hoch genung und der leere Welpenmilch- Eimer ist so gross, dass man die Anzeige der Waage nicht lesen kann... Vorerst geht es mit einer schwarzen Plastikkiste, aber eigentlich ist die Waage dazu zu klein...Ich glaube, darüber müssen wir uns nochmal gedanken machen...

Glamour ist wieder auf der Höhe und kümmert sich jetzt auch selbst um die Babys, sie leckt sie ab und umsorgt sie, auch wird sie nicht gleich panisch wenn einer mal etwas lauter schreit.

 

 

 

 

      Unsere 9 A-Welpis  
             am 1. Tag                                                           am 2. Tag                                                         am 3. Tag

Endlich sind sie da, unsere kleinen A-Welpis!

 

 

 


Es hat lange gedauert, war anstrengend für Glamour und uns, wir haben viel gelernt und am Ende gab es eine riesige Überraschung!
Alles begann bereits am Dienstag damit, dass Glamour am Abend nichts fressen wollte, auch die Temperatur war etwas gesunken... Wir dachten also es würde dann bald losgehen... aber alles normalisierte sich wieder, Glamour frass ordentlich und zeigte ausser schwerer Atmung und leichter Unruhe keine weiteren Anzeichen dafür das die Geburt kurz bevor stand. Ein Ultraschall am Donnerstag zeigte, dass es den Welpen gut ging und alles in Ordnung war.

Am Samstag vormittag wollte die Kleine wieder nicht fressen und Ihre Temperatur fiehl immer weiter ab.
Sie blieb immer in Frauchens Nähe, atmete schwer und hechelte stellenweise. Am Abend fing sie an ihre Zitzen, den Bauch und den Boden der Wurfkiste zulecken. Die Nacht war sehr unruhig, aber es passierte nichts. Am Morgen nach dem Spaziergang war ihr einziger Wunsch in den Schutzraum des Zwingers zugelangen, als Herrchen ihr das von der Hausvorderseite aus verwehrte , lief sie Schnurstracks hinten lang, hinein in den Raum und aufs Hundesofa. Dort blieb sie stur liegen. Kein Locken bewegte sie von dort weg. Nach einer halben Stunde ist sie, wieder aufgetaucht und diesmal wollte sie umbedingt in ihr Körbchen im Wohnzimmer. Da war sie dann seelig. Frauchen war da, Herrchen war da, Bambam war da und genau dort, befand Glamour, kann die Geburt ihrer Babys starten und das Fruchtwasser kam. Schön klar und flüssig. Durch überreden und einen kleinen Trick konnten wir sie aber noch in das vorbereitet Wurfzimmer und in die Wurfkiste locken.
20 min später war mit einen herzzerreissenden Schrei unsere Hündinn der erste Welpe da. Ein schöner und kräftiger blauer Rüde. Glamour wusste gar nicht was passiert war und so haben Herrchen und Frauchen den Kleinen auf seinen ersten Schritten in diese Welt begleitet und unterstützt. Der Kleine bekam ein Gelbes Halsband und ist jetzt vorerst "Herr Gelb".


 
60 Minuten später kam eine niedliche schwarze Hündin auf die Welt - sie ist nun erstmal "Frau Lila".
 


Als nächstes kam ein blauer Rüde dieser bekam ein blaues Welpenhalsband und somit ist er "Herr Blau". Und um die Reihen folge einzuhalten kam als nächstes ein schwarzer Welpe - ein kleiner Rüde, unser "Herr Orange".



Nun liess sich die Kleine viel Zeit und die Wehen waren nicht stark. 3 Stunden passierte nichts. Glamour schien zu diesem Zeitpunkt sehr erschöpft und schwankte auch leicht beim stehen.  Aber schlafen wollte sie nicht. Als dann der Ausfluss grün wurde bekamen wir es mit der Angst und fuhren zum TA, der sollte kontrollieren ob alles in Ordnung ist. Wir waren uns sehr sicher das noch ein Welpe drin sein musste, denn die Welpenbewegungen waren deutlich zu kennen.
Die Tierärztin röntge Glamour und auf die Frage, ob noch ein Welpe im Bauch sei, sagte Sie, dass dort nicht nur ein Welpe ist sondern noch mind. 5.... Wir waren alle sehr überrascht und auch geschockt, denn wir hatten doch mit höchsten 4+2 Welpen gerechnet...
Also blieben wir in der Klinik und Glamour bekam dort die nächsten drei Welpen- alles Mädels. Ein zierlichers, aber gesundes schwarzes Mädchen (grünes Halsband), eine sehr kräftige blaue Hündin - diese bekam den Spitznamen "dicke Berta" und kein Halsband und zuletzt eine sehr kleine schwarz Hündin- ohne Abzeichen. Sie war sehr schwach, hatte viel Fruchtwasser geschluckt und brauchte unsere Unterstützung. Wir und sie haben gekämpft und haben gewonnen. Herrchen, der kurz fort war um Halsbänder, Welpenblätter etc. von zu Hause zuholen und die Geburt unsere 3 Mädchen verpasst hat war sehr geschockt als er die Kleine und unsere Bemühungen sah. Ich bin sicher, dass wir die Süsse verloren hätten, wenn wir nicht die Unterstützung der Tierärztin gehabt hätten.

Leider hatte Glamour von da an keine Wehen mehr , aber noch zwei Welpen im Bauch. Alle Versuche (Oxycotin, Kalzium, manuelle Stimulation oder Spazierengehen) konnten keine Wehen mehr hervor locken. Als wir dann auf dem Ultraschall feststellen mussten, dass die Herzfrequenz des letzten/ hintersten Welpen zu langsam war, stand fest, dass die Babys schnellstmöglichst per Kaiserschnitt geholt werden mussten. Beide Nachzügler haben es Gott sein Dank geschafft und sind jetzt "Frau Schwarz" (Hündin schwarz) und der kleine "Herr Hellblau"(Rüde schwarz).

Um 4.00h am Montag früh konnten wir dann mit unseren NEUN Welpen und der Mami, die die OP gut überstanden hat, nach Hause fahren.

Die Kleinen entwickeln sich gut. Die ganz kleinen Kerlchen, vorallem Herr Hellblau, mit 540g der leichteste Welpe im Wurf, nehmen zu. Sie sind agil und krabbeln gerne auf Mama rum. Glamour findet sich immer mehr in Ihrer neuen Rolle zurecht und erträgt die Nachwirkungen der OP und die Welpen mit ihrer so eigenen Gelassenheit. 


 

Ein grosser Sabberschmatzer geht natürlich an den Papi unsere Babys: Herzlichen Glückwunsch und Danke lieber Footi!

Jeder der unser grosses Streifen-Monster Bambam kennt, wird sich natürlich fragen wie er mit der neuen Situation und den Welpen umgeht. Er ist sehr lieb und genauso besorgt, wenn einer der Kleinen schreit ,wie Mama Glamour. Allerdings sucht er das Weite, wenn es zu laut wird - das ist aber sein gutes Recht. Glamour hat von Anfang an akzeptiert wenn er schauen kam und seinen Kopf über das Tor gehängt hat. Auch darf er kurz das Welpenzimmer betreten, wird aber von Glamour mit leisen knurren gewarnt, wenn sie meint ,er ist den Baby's zu Nahe. Das ist dann auch in Ordnung für ihn und er geht. Wir bemühen uns sehr, unsere freie Zeit mit ihm zuverbringen damit er sich nicht verdrängt fühlt. Wir haben ihn sehr lieb und sind mega stolz auf den Grossen!

Bei Intresse an einem unserer 9 Welpen aus dieser vielversprechenden Verpaarung, scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren! Wir geben gerne Auskunft und freuen uns sehr SIE kennen zu lernen!!!!

 
Jetzt dauert es nur noch kappe 10 Tage bis unsere A-Welpis das Licht der Welt erbicken werden.
Unsere Kleine hat nochmal kräftig zugelegt. Beweisfotos sind im Album "Trächtigkeit und Geburt" zu sehen. Das Fotoshooting war gar nicht so einfach, denn Glamour mag nicht mehr so lange stehen und alleine, ohne schmusen, schon gar nicht... aber es sind ein paar brauchbare Fotos dabei, die den Vortschritt ihrer Trächtigkeit schön zeigen. 
 Langsam wird Glamour träge, der Aufstieg aufs Sofa wird zusehens anstrengender, auch mag sie manchmal nicht lange dort liegen, ist ihr wohl zu weich und sie wandert dann auf eine der Matten. Heute ist sie zum ersten Mal von ganz alleine in ihre Wurfkiste gestiegen und hat dort einige Minuten gelegen. Ab heute abend werden wir wohl alle unten im Wurfzimmer schlafen :-)
Besondere Freude hatten wir, als wir am Freitag den ersten Welpentritt spüren konnten! 



Heute ist der 45.Tag von Glamours Trächtigkeit - nur noch ca. 2 1/2 Wochen bis die Welpis geboren werden. Wir sind diese Woche mit ihr beim Tierarzt gewesen und Glamour hat die zweite Impfung gegen das Canine Herpes Virus bekommen und wurde gewogen. Unsere Mami wiegt jetzt stolze 72 kg und ihr Bauchumfang ist in der letzten Woche um 10 cm angewachsen. 

Ihr geht es wirklich sehr gut und sie begleitete uns auch diese Woche gern auf den Spaziergängen, wenn sie inzwischen auch ein wenig langsamer einher trottelt.
Zu Ihrer grossen Freude durfte sie Frauchen einen halben Tag ins Büro begleiten- sie war mega lieb und hat sich von allen bewundern lassen.

Fotos von dieser Woche und der bisherigen Trächtigkeit von unsere Glamour sind jetzt neu im Album "Trächtigkeit und Geburt" zu finden.

 

Jetzt sind wir schon in der 6. Trächtigkeitswoche angekommen. Glamour hat Ihre Bauchlinie eingebüsst und auch das Gesäuge wächst stetig.

 

Sie geht immer noch gerne mit uns spazieren und spielt auch noch kurz mit Bambam oder uns.
Am Wochenende haben wir das bestellte Welpenspielzeug abgeholt. Unser Nachwuchs bekommt einen richtigen kleinen Spielplatz. Mama Glamour ist schon jetzt ganz begeistert von dem unterschiedlichen Angebot - es wird sicher schwer für die Kleinen auch mal was abzubekommen.



Juhu, es hat geklappt: 

Wir erwarten Anfang November unseren A- Wurf von der Eringaburg aus der Verpaarung:

 

 

 

 

 

 

         Glamour des Templiers d'Altair     &        Elderberry's Little-Foot        

        INFO                                                               INFO

 

Heute ( 29.09.2012) waren wir mit Glamour beim Ultraschall. Wir waren sehr nervös und  trotz aller poitiver Anzeichen (regelmässige Kuschelattacken, zwanghaftes Verlangen nach Bauchkraulen, verstärktes Langschläfer- und Faulenzer-Gen und die neue Eigenschaft einer Couchpotatoe) waren wir eher skeptisch, vielleicht weil wir nicht entäuscht werden wollten.
Aber unsere Kleene hat uns nicht im geringsten entäuscht, auf dem Ultraschallbild konnte man recht schnell die erste Fruchtblase mit Inhalt erkennen. Es ist so faszinierend, dass man bereits am Anfang des 2. Drittels der Trächtigkeit den Fötus erkennen kann, inklusive kleiner Beine und einer winzigen Schnauze. Besonders gross war unsere Freude, als dann auch der Herzschlag des Welpen deutlich zusehen war. Die Tierärztin konnte im Laufe der Untersuchung, drei weitere Fruchtblasen finden, in denen auch jeweils ein kleines Welpenherz schlug.

Das heisst also Glamour und wir erwarten Anfang November unsere A-Welpis von der Eringaburg.

Bei Intresse an einem Welpen aus dieser vielversprechenden Verpaarung, scheuen Sie sich nicht uns auch schon vor der Geburt der Welpen zu kontaktieren! Wir geben gerne Auskunft und freuen uns sehr SIE kennen zu lernen!!!!

 


 

 

Home
News
Unsere Hunde
Zucht
Fotos
Links
Kontakt / Impressum